Was?

Lighthouse startet einen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen um Initiativen zu unterstützen, die eine ganzheitliche und innovative Antwort auf Herausforderungen im Zusammenhang mit sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit geben.

 

Warum?

Weltweit gibt es viele Initiativen, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen und in denen verschiedene soziale und ökologische Dimensionen miteinander verbunden werden.

Dennoch können diese Initiativen gestärkt werden, durch eine Unterstützung, die ihnen ermöglicht …

  1. … das, was sie bereits wissen, zu systematisieren und zu reflektieren, um es in ihrer Arbeit effektiv einzusetzen.
  2. … das, was sie durch ihre Erfahrungen gelernt haben, mit anderen Personengruppen oder Initiativen zu teilen …
  3. … und sich mit ihnen zu vernetzen.
  4. … finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Wenn Sie sich von diesem Aufruf angesprochen fühlen, möchten wir Sie kennenlernen, in unser Netzwerk aufnehmen und unterstützen, denn wir glauben, dass Sie einen Schlüssel zu einigen der größten Herausforderungen, denen wir als Menschen begegnen, in der Hand halten können.

Wer?

In dieser Ausschreibung Holding the Key 2022 nehmen wir Bewerbungen von Initiativen aus aller Welt entgegen, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit ausgerichtet sind. Es kann sich um informelle Gruppen, Vereine, ein partizipatives Forschungsprojekt usw. handeln, die lokal oder international zu einem oder mehreren Aspekten der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit arbeiten.

Anforderungen: Um an dieser Ausschreibung teilnehmen zu können, müssen die Initiativen

  • Auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit orientiert sein
  • Lokal oder international tätig sein
  • Zum Zeitpunkt der Antragstellung bestehen und bereits einige Aktivitäten durchgeführt haben
  • Mindestens zwei Ansprechpartner:innen haben, die eine der drei folgenden Sprachen sprechen: Englisch, Spanisch oder Deutsch.
  • Über einen Internetanschluss und Zugang zu digitalen Endgeräten für Videotelefonie verfügen. Der Standort der Initiativen spielt keine Rolle.

 

Wie?

Wir bieten finanzielle Unterstützung, bis zu 2.000 Euro, für ausgewählte Initiativen, die einen konkreten Vorschlag haben, in den dieses Geld investiert werden soll. Sie könnten zum Beispiel den Kauf von Werkzeugen für die Anlage eines Gemeinschaftsgartens oder den Druck von Plakaten für eine Anti-Rassismus-Sensibilisierungsveranstaltung finanzieren – überraschen Sie uns mit Ihrem Vorschlag!

Wir bieten methodische Unterstützung bei der Systematisierung des in Ihrer Initiative produzierten theoretischen und praktischen Wissens, das durch Erfahrungen und Erkenntnisse des alltäglichen Zusammenarbeitens entsteht und für die Initiative und darüber hinaus für andere von Wert ist. Zum Beispiel: durch transformative Methoden in einem Workshop-Format, das das gesammelte Wissen Ihrer Erfahrungen systematisieren und gleichzeitig neue Perspektiven für Ihre längerfristigen Ziele generieren kann. Wir erstellen einen Vorschlag für Formate und Ziele und stimmen mit Ihrem Team ab, was am sinnvollsten sein kann. Zu diesem Zweck erfolgt ein kontinuierlicher Informationsaustausch über die jeweils effektivsten Kommunikationsmittel (E-Mail, WhatsApp, Telefon, Videokonferenz, …).

Die Ergebnisse werden analysiert und in zugänglichen Formaten wie Artikeln, Infografiken oder animierten Videos erklärt. Diese methodische Unterstützung wird von Lighthouse durchgeführt und finanziert, unabhängig von den 2.000 Euro finanzieller Unterstützung.

Wir bieten Kommunikationsunterstützung an, um Sie bei der Verbreitung Ihrer Erkenntnisse, Ihrer wichtigsten Vorschläge, Ihrer Erfahrungen, die aufgrund ihres großen Wertes repliziert werden könnten, zu unterstützen. Wir können unter anderem die Ergebnisse der Systematisierung Ihres Wissens auf unserer Website veröffentlichen, eine Präsentation für eine Konferenz oder ein Treffen mit der lokalen Regierung vorbereiten oder eine bewusstseinsbildende Aktion im öffentlichen Raum durchführen.

Je nach Art der Initiative und der Ergebnisse organisiert Lighthouse kreative Formate der Kommunikation und des Austauschs mit anderen Initiativen, die von Ihrer lernen können oder die Ihr Team bereichern können. Diese können u.a. thematisch oder geografisch nah beieinander sein.

Wir bieten die Möglichkeit einer zukünftigen Zusammenarbeit mit Lighthouse und die Aufnahme in unser internationales Netzwerk von Initiativen, Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen, die transdisziplinär, kulturübergreifend, kreativ und innovativ für eine nachhaltigere Zukunft arbeiten.

Die nächsten Schritte und Daten

  1. Laden Sie den Fragebogen (editierbares PDF-Dokument) in einer der verfügbaren Sprachen (Englisch, Deutsch, Spanisch) herunter und füllen Sie ihn aus.
  2. Senden Sie ihn bis 31.03.2022, 12.00 pm, CET an contact@lighthouse.global. Betreff: Holding the Key 2022.
  3. Sie erhalten dann eine Empfangsbestätigung per E-Mail.
  4. Kandidat:innen, die in die engere Wahl kommen, werden am 20. April 2022 kontaktiert mit einem Termin für ein virtuelles Vorstellungsgespräch. Die Vorstellungsgespräche finden zwischen dem 25. und 27. April statt und können auf Englisch, Deutsch oder Spanisch geführt werden.
  5. Die endgültig ausgewählten Bewerbungen werden am 29.04.2022 informiert.
  6. Im Laufe des Monats Mai 2022 wird der jeweilige Förderplan mit den ausgewählten Initiativen abgestimmt und es werden virtuelle und/oder persönliche Treffen vereinbart um die anderen Arten der Förderung vorzuschlagen und zu planen. In diesen Wochen der ersten Kontakte wird der vereinbarte Geldbetrag überwiesen, was durch Unterzeichnung der entsprechenden Quittung formalisiert wird.
  7. Der Geldbetrag muss innerhalb der Zeit des Prozesses mit Lighthouse verwendet werden, wobei die entsprechenden Rechnungen vorzulegen sind.
  8. Am Ende des Prozesses erhalten die ausgewählten Initiativen ein Abschlussdokument und eine Bewertung.
  9. Zu einem späteren Zeitpunkt können ausgewählte Bewerber:innen für künftige Treffen mit anderen ausgewählten Bewerber:innen kontaktiert werden, um eventuell entstehende gemeinsame Synergien zu fördern.
  10. Ausgewählte Anträge kommen für künftige Einladungen zur Einreichung von Vorschlägen nicht mehr in Frage.
  11. Wenn Sie Fragen zu diesem Aufruf haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren: contact@lighthouse.global